Geldanlagen

Tagesgeldkonto

Beim Tagesgeldkonto ist es ähnlich wie im Festgeldkonto, nur mit dem Unterschied, dass man täglich über sein Kapital verfügen kann. Man unterscheidet hier zwischen Tagesgeldkonten, die ab dem ersten Euro Zinsen zahlen und welchen die erst ab einer Grundsumme (z. B.1.000 € oder 5.000 €) Zinsen zahlen. Die erste Variante ist natürlich eher zu empfehlen. Man hat so die Möglichkeit kurzfristig zu einem ordentlichen Zinssatz, Liquidität zu halten und zu sparen, und  gleichzeitig ist man flexibel. Diese Produkte weisen meist auch eine ausreichende Transparenz auf und sind so leicht zu handhaben, des Weiteren ist man ist über die Einlagensicherung abgesichert. Es empfiehlt sich für jeden 1- 3 Monatsbeiträge oder 10 – 20 % je Alter und Risikostruktur des Vermögens in diesem Bereich zu halten. Der Zinssatz richtet sich nach dem Leitzins und ist meist etwas geringer wie im Festgeldkonto, und auch hier sollte man den steuerlichen Bereich nicht unberücksichtigt lassen (Abgeltungssteuer).

Sollten Sie nähere Infos zu diesen und anderen Produkten wünschen, dann nutzen Sie das Kontaktformular. Ich stehe Ihnen gerne für Auskünfte zur Verfügung.