Versicherungen

Riester

Diese ist eine Personenversicherung und zurzeit in drei Varianten erhältlich. Man unterscheidet hier zwischen der Versicherung, dem Banksparplan und dem Fondssparplan. Welche Form man wählt, sollte man immer auch abhängig vom Eintrittsalter entscheiden. Denn während sich für einen Jüngeren wahrscheinlich der Fonds- oder Banksparplan als Lösung empfiehlt, ist für etwas ältere Personen die Versicherungslösung eher geeignet. Was ist Riester eigentlich? Riester ist eine Altersvorsorge mit staatlicher Förderung oder Zulagen. Zum begünstigten Personenkreis gehören alle die Pflichtbeiträge in die gesetzliche Rentenversicherung (GRV) einzahlen . Man bekommt eine Grundzulage von 154,00 € jährlich, wenn man 4 % inklusive Zulagen von seinem Brutto spart. Wenn Kinder da sind, noch eine Kinderzulage von 185,00 € jährlich pro Kind. Eventuell gibt es zusätzlich noch eine Steuerersparnis, dies ist jedoch von der Steuerklasse und dem jährlichen Verdienst abhängig. Dies kann durchaus eine sehr rentable Geschichte sein, besonders für Besserverdienende und Familien mit vielen Kindern, da die Förderquote oft deutlich höher ist als die selbst gezahlten Beiträge. Zu berücksichtigen ist jedoch das, man einen Riestervertrag nicht vorzeitig kündigen sollte, da man sonst die Förderbeiträge und Steuerersparnis wieder an den Staat zurückführen muss. Es verbleibt dann nur das eingezahlte und vielleicht durch Rendite erwirtschaftete Kapital. Bei Riester ist es außerdem Gesetz, das, man mindestens das, was man eingezahlt hat, wiederbekommen muss. Außerdem ist Riester ein Produkt, das Harz-IV–sicher ist und das ist besonders in dieser Zeit nicht zu vernachlässigen. Riester gehört wie die BAV zur zweiten Schicht der Altersvorsorge.

Sollten Sie nähere Infos zu diesen und anderen Produkten wünschen, dann nutzen Sie das Kontaktformular. Ich stehe Ihnen gerne für Auskünfte zur Verfügung.